Mittwoch, 24. Oktober 2012

Hey,
ja ich meld mich nochmal ich hab grade gesehen, dass ich noch gar keinen Post geschrieben habe seit dem ich wieder zurück in Deutschland bin...sorry..Naja also in Kurzfassung:
Ich musste mich am 27.Juni von Amerika vorerst verabschieden und den Flug nach Hause antreten. Dabei schwang das Gefühl von Traurigkeit und gleichzeitig Vorfreude mit. In Chicago musste ich ganze 2 Stunden im Flieger warten, bis er losfliegen konnte, weil die Tür des Flugzeugs sich nicht schließen ließ....joa schön...! Der Flug von Chicago war echt lang und ich konnte nicht wirklich schlafen. Als ich dann Morgens vom Flugzeug aus auf Deutschland hinunterblickte, hatte ich das Gefühl nie weg gewesen zu sein, und wusste nicht wirklich, ob ich das als gut oder schlecht befinden sollte..Unten angekommen wurde ich stürmisch von meiner Familie und meiner besten Freundin begrüßt. Irgendwie fühlte es sich schon wieder gut an alle mal wieder in "real life" zu sehen und nicht nur über Skype, es war aber auch komisch das alles um mich herum wieder auf Deutsch war (die Namen der Geschäfte, Speisekarten..ect.).
Die nächsten paar Wochen hatte ich ziemlich Heimweh nach Amerika und das ist auch jetzt noch oft so, obwohl ich mich eigentlich schon wieder ganz gut eingelebt habe. Ich muss allerdings dazu sagen, dass es schwerer war sich wieder an Deutschland zu gewöhnen, als ich es vermutet hätte ( ist schwer zu beschreiben warum/ ich weiß es selbst nicht so genau ).
Im Moment muss ich ziemlich viel für die Schule machen ( Amerikanische Schule ist nicht gleich Deutsche Schule) und mache nebenbei noch meinen Führerschein.

Vielen Dank für´s Lesen und Verfolgen des Blogs!!!!

Also ganz liebe Grüße (diesmal aus Deutschland)

Johanna

P.S: Wenn irgendjemand von euch noch Fragen zum Austauschjahr hat stehe ich gerne zur Verfügung :)

Donnerstag, 14. Juni 2012

Urlaub :))

So habe mir gedacht, bevor hier gar kein Eintrag mehr folgt, schreibe ich jetzt mal einen, denn wenn ich wieder aus dem Urlaub zurück bin habe ich sicher keine Zeit. Heute sind es nur noch 13 Tage bis ich wieder Deutschen Boden unter den Füßen habe..13 Tage!! Wenn ihr mich fragt dieses Jahr ist rasend schnell vergangen!!

Naja um jetzt aber zum eigentlichen Thema dieses Posts zu kommen..

Der Urlaub war/ist wahnsinig schööön!! Selbst nach 10 Monaten Minnesota bin ich immer noch überweltigt von der wunderschönen Landschaft, insbesondere all den Seen. Letzten Samstag gings also mit schwerbepackten Auto und Fahrradanhäger los nach Duluth. Die Fahrt dauerte ca. drei Stunden. Dort angekommen sind wir nicht gleich ins für die 2 Nächte gebuchte Motel gegangen sondern picknickten an einem schönen Ausichtspunkt auf Duluth und machten uns bald darauf auf die Räder um die Gegend erkundet. Wir kamen an einer Straße vorbei, an der an so gut wie jedem Hause ein " Garage Sale" war. Unser Ziel allerdings war der Strand. Ja auch hier in Minnesota gibt es Strände, wer hätte das gedacht? Das Wasser des Lake Superior ist allerdings so kalt, das sich nur lebensmutige reinwagen, obwohl außerhalb des Wassers sehr warm war (windig aber warm). Nachdem wir eine Weile am Strand chillten ging es zurück zum Auto und dann ins Motel. Das Motel war wesentlich besser als ich es mir vorgestellt hatte, zwar kein größerer Luxus aber eine Terasse, Grill und Feuerstelle :)
Picknick :)



Montag morgen ging es dann los zu den "Northshore" (Wasserfälle in Minnesota). Dort hatten wir ein kleines Ferienhaus direkt am Lake Superior gemietet.Wir hatten also schon gleich morgens einen wunderschönen Ausblick auf den See und hatten sogar unseren eigenen Zugang. Wir besichtigten hier einen Leuchtturm, die Northshore, Grand Marais und fuhren auf der Sommerrodelbahn.

Lake Superior
Blick von unserer Terasse auf den Lake Superior
Split Rock Lighthouse
 Heute ging es weiter nach Grand Rapids, einer 10.869-seelen Stadt, in welcher die Schwester meines Gastvaters lebt. Sie und ihr Mann leben, wie kann es auch anders sein, an einem See. Der ist zwar nicht so rießig wie Lake Superior aber trotzdem ziemlich groß :)

Freitag, 8. Juni 2012

kurzes update

Hallo alle zusammen,
morgen geht es also los nach Duluth, Minnesotas North shore und Grand Rapids, freu mich schon super dolle drauf und es wird sicherlich zum Abschluss meines Austauschjahres ein weiteres schönes Erlebnis sein!! Leider kann ich nicht mehr ganz so viel schreiben, weil es hier jetzt schon 11:45 Uhr ist und ich morgen früh aufstehen muss um noch die restlichen Sachen zusammen zupacken. Ich werde mich aber bemühen so schnell wie möglich ein paar Bilder hochzuladen, auch von den letzten Wochen (u.a. einem Baseballspiel der Twins und meinem 18.Geburtstag ;) )
Also viele Grüße und bis bald!
Johanna

Freitag, 25. Mai 2012

Hallo meine Lieben,
ich dachte mir es wäre mal wieder an der Zeit etwas hier auf meinen Blog zu schreiben, da ich das ja seit Ewigkeiten nicht mehr gemacht habe, aber viele Dinge passiert sind, die euch vielleicht interessieren könnten ;)
Ich kann leider auch nicht alles so genau zusammenfassen, das würde ein Buch füllen auch wenn  "nur" 1 Monat und ein paar Tage zwischen meinem letzten Blogeintrag liegen.
Mai und April sind nur so dahingeflogen und zur Zeit herscht nur Chaos in meinem Kopf. Zum einen freue ich mich schon super, super dolle auf meine Freunde und Familie zurück in Deutschland, denn ich habe euch alle sehr vermisst, und obwohl es mir hier wirklich sehr gut gefällt, ohne euch an meiner Seite fehlt etwas! Ich plane schon lauter Dinge, die ich machen will, wenn ich wieder zurück bin. Auf der anderen Seite fällt mir im Moment ziemlich auf, dass es hier in Amerika immer mehr "letzte Male" gibt. Das letzte Mal zum Roller Derby gehen, das letzte Track Meet, das letzte Mal Track Training, das letzte Chor Konzert, und die Liste geht weiter und weiter.. In 9 Tagen, ich kanns echt nicht glauben, nur noch 9 Tage und ich habe meinen letzten Schultag hier an der North High School! Jeden Tag den ich jetzt Morgens aufstehen und später wenn ich in Unterricht sitzte denke ich darüber nach, das all die Menschen, ob ich sie gut kenne oder nicht, ich werde sie alle für ungewisse Zeit, vielleicht sogar niemehr.. wiedersehn.. . Selbst wenn ich, und das plane ich auf jeden Fall, wiederkomme und die Leute hier besuche und vielleicht sogar einen Abstecher bei der Schule machen es wird nie wieder das gleiche sein..meine Senior Freunde werden über die Staaten hinweg auf Colleges verteilt sein und ich werde sie nie wieder alle zur gleichen Zeit sehen....Ich weiß das hier ist grad echt sentimentales Gelaber, aber genau so geht es mir... Ich weiß es ist immer so, wenn man einen Ort für längere Zeit verlässt, das Leben dort geht weiter und die Menschen verändern sich, dass tue ich ja auch..aber naja irgentwie ist die Situation grade so...
Okay, genug davon ihr seit ja sicher gespannt wie Prom war, oder ;)
Also letzten Samstag, schon fast wieder ne Woche her, man oh man..., ehm ja sind ich und meine Gastmutter, morgens zu meiner Gastschwester in ihren Friseursallon und sie hat mir Haare gemacht :)
So gegen halb 3 bin ich dann zu einer Freundin gegangen, wo wir, unsere Gruppe, sich getroffen hat. Die Mächen haben sich noch fertig gemacht, während die Jungs dann langsam eintrudelten und es sich unten gemütlich machten. Als dann alle da waren sind wir mit ein paar der Eltern zu einem Park mit See gefahren und haben dort "Prompictures" gemacht. Gleich im Anschluss ging es zu Guldens, einem Restaurant in dem wir einen Tisch reserviert hatten. Das Essen war super lecker auch wenn es natürlich wieder mal viel zu viel war und ich nur bis zur Hälfte kam..naja..:D Nach dem Essen ging es in St Pauls Innenstadt, zum Landmark Center. Wir waren ein bisschen früh, aber es trotzdem warteten schon einige auf den Einlass. Wir wurden dann auch früher reingelassen, weil es anfing zu regnen. Gleich hinter der Türe wurden wir fotografiert, unsere Tickets wurden kontrolliert und sogar unsere Taschen..(man könnte ja eine Waffe mitreinschmuggeln..) . Im großen Saal gab es ein paar Tische, die Tanzfläche und nicht zu vergessen....einen SCHOKOLADENBRUNNEN...!!! Nachdem wir uns an einen Tisch gesetzt hatten warteten wir bis es ein bisschen voller wurden und gingen dann auf die Tanzfläche.Getanzt wurde eingentlich wie in der Disco nur das halt alle schicker angezogen waren und so ziemlich jedes Mädchen warf nach ein paar Minuten die Schuhe in die Ecke und tanzte barfuß..wesentlich angenehmer ;D Nach dem Prom wurden wir wieder abgeholt und esging zur After-Prom Party im Haus eines Freundes..allerdings waren wir alle extrem müde und gingen nach ca. einer Stunde zum Haus meiner Freundin und hatten dort einen Sleepover..und obwohl alle müde waren wurde noch bis nach 3 Uhr nachts gequatscht..sowas können eben nur Mädchen ;P
Joa...Prom war auf jeden Fall richtig cool und es war sogar besser als ich gedacht hätte und meine Erwartungen waren hoch ;D
Also dann bis zum nächsten Mal :)

Johanna








video

Donnerstag, 12. April 2012

Verbesserung :)

Hallo meine Lieben :) Heute hatte ich einen Choircontest und unser Chor hat die beste Auszeichung bekommen. "Superior". Danach sind wir noch was essen gegangen und kamen für die letzten beiden Schulstunden zurück zur Schule.
Bin grad wieder vom Trainning zurückgekommen, und da es meinem Fuß seit vorgestern wieder besser geht konnte ich laufen gehn. Ich hätt´ ja nie gedacht das zu sagen, aber nach länger als ner Woche allein im Weightliftingroom auf nem Fahrrad zu "fahren", habe ich das Rennen mit der Gruppe schon vermisst ...:D Naja auf jeden Fall habe ich beim Joggen bemerkt, dass ich langsam wieder in Form komme :) Wir waren die gleiche Strecke schonmal am Anfang der Saison gerannt und das war mir damals wirklich schwer gefallen. Heute fiel es wesentlich einfacher, obwohl wir gestern ein Workout hatten, und ich konnte sogar mit 2 Mädchen mithalten, mit denen ich vorher schon Cross Country gerannt war und die immer schneller gewesen waren :) Das eine Mädchen, hat mich ein paar Sachen darüber gefragt, wie man Austauschschüler wird und dann meinte sie so: Du hast wirklich so gut wie keinen Akzent mehr....:) Yiiihaaaa :D Ne, wirklich solche "kleinen" Highlights machen dein Austauschjahr wirklich zum besten Jahr deines Leben !!
Liebe Grüße und ich hoffe ihr hattet alle ein schönes Osterfest!
Johanna

Samstag, 7. April 2012

Ostern und planungen für den Sommer

Hallihallo, letzten Donnerstag hat eine Freundin meiner Familie uns ihren kleinen Hund Elvis vorbei gebracht. Wir passen jetzt bis Sonntag auf ihn auf weil sie mit ihrer Familie nach Chicago Verwandte besuchen geht.

<- wie könnte man hierzu schon "Nein" sagen?







So Ostern rückt auch immer näher..nach dem wir gestern nach dem Bellchoir spielen im Karfreitag Gottesdienst zurück kamen, haben Sue, Frankie und ich angefangen Ostereier zu färben und haben "Verwünscht" geguckt:)











Ich bekomme Anfang Juni Sommerferien und fliege veraussichtlich am 27. Juni nach Deutschland zurück. Ende Mai werde ich zu einem Baseballspiel der Twins und einem echten Indianerfest gehen! Das Wochenende nach meinem 18. Geburtstag gehen wir in Wisconsin Bingo spielen (ins richtige Casino kann man in Wisconsin erst ab 21). In meinen Ferien hier gehts dann nach Duluth, zu den Gooseberry Falls und zu der Schwester meines Gastvaters nach Grand Rapids :)

Duluth

Donnerstag, 29. März 2012

Kurzer Nachtrag

Hallo meine Liebe, dass Foto mir dem Promkleid kommt jetzt bald dem nächst habe jetzt aber noch kein Foto von gemacht, weil es unten noch ein bisschen gekürzt werden muss. Das wird Sue dann wohl in den nächsten Tagen machen, wenn sie Zeit hat. Ja, sonst..muss jetzt gleich in die Schule...meine ersten 4 Stunden( mit ausnahme von Chor) ziehen sich immer ewig und dann am Ende vom Schultag fliegen Fotografie und Töpfern nur so vorbei. Da muss ich mich erst Mal dran gewöhnen..Im Training geht die Zeit auch immer schnell vorbei obwohl ich meistens nicht vor 5 fertig bin. Heute werde ich wahrscheinlich nicht mit traininren kommen weil seit ein paar Tagen mein Fuß wehtut und ich weiß nicht mal warum, auf jeden Fall soll ich jetzt erst Mal eine Pause machen und muss heute auf so nen Fahrrad trainer. Das hab ich schon mal gemacht und es war richtig laaaaangweilig. Vielleicht bin ich heute aber nicht allein weil ein Mädchen aus meinem Team Probleme mit ihrem Asthma hat..So ich muss jetzt meinen Lunch einpacken und dann gehts ab in die Schule ..Bis dann :) Johanna